Kein Treffer
Natürliches oder naturnahes Grasland

© Alle Rechte vorbehalten. Interesse an dem Foto?

Bunte Blumenwiesen in der Landschaft

Natürliches oder naturnahes Grasland

Grasland ist in den meisten Fällen durch die Tätigkeit des Menschen entstanden. Sei es durch Beweidung mit Nutztieren oder direkt durch Mahd. Nur an wenigen Standorten - wie z.B. die Höhenlagen der Alpen - können strauch- und baumfreie Lebensräume natürlicherweise vorhanden sein. Aber auch dort weiden Alpentiere das Gras ab. Auch durch Verlandung von Seen oder Trockenfallen von Auenabschnitten (z.B. Bruch von Biberdämmen) können ohne Mitwirken des Menschen graslandartige Lebensräume entstehen. Langfristig siedelt sich dort aber dann auch Wald an.

Mit naturnahem Grasland sind deshalb nicht Lebensräume ohne Einwirken des Menschen gemeint, sondern Lebensräume, in denen die Nutzung wenig intensiv ist und deshalb zu naturschutzfachlich wertvoller Ausprägung von Tier- und Pflanzenwelt geführt hat.

()

Schnellzugriff

Reptil des Jahres 2020

Reptil des Jahres 2020 Zauneidechse

Pflanzengesellschaft des Jahres 2020

Pflanzengesellschaft des Jahres 2020 Borstgrasrasen

Schmetterling des Jahres 2020

Schmetterling des Jahres 2020 Grüner Zipfelfalter (Callophrys rubi)

Libelle des Jahres 2020

Libelle des Jahres 2020 Speer-Azurjungfer (Coenagrion hastulatum)

Orchidee des Jahres 2020

Orchidee des Jahres 2020: Breitblättrige Fingerwurz (Dactylorhiza majalis)

Wanzen

Wanzen

Heuschrecken

Heuschrecken

Libellen

Libelle

Tagfalter

Schmetterling

Online: https://www.deutschlands-natur.de/lebensraeume/grasland/
Datum: 06.06.2020
© 2020 Deutschlands Natur. Alle Rechte vorbehalten.