Kein Treffer
Himmelblauer Bläuling (Polyommatus bellargus)

© Alle Rechte vorbehalten. Interesse an dem Foto?

Himmelblauer Bläuling (Polyommatus bellargus)

Beim Himmelblauen Bläuling (Polyommatus bellargus) sind männliche und weibliche Tiere unterschiedlich gefärbt. Die Flügeloberseiten der Weibchen sind wie bei vielen Arten der Bläulinge braun, während die der Männchen leuchtend hellblau gefärbt sind. Dem intensiven Blau hat die Art ihren Namen zu verdanken.

Die blaue Flügeloberseite der Männchen des Himmelblauen Bläulings hat eine feine, schwarze Randlinie und weiße Fransen an den Außenkanten, die braune Flecke in Höhe der Flügeladern haben. Die Hinterflügel haben kleine dunkle Randpunkte.

Die Flügeloberseite der Weibchen ist braun, teilweise blau übergossen, besonders Richtung Basalregion. Auf dem Rand der Hinterflügel und selten auch auf den Vorderflügeln befinden sich kräftige orange Flecken, die auf den Hinterflügeln zusätzlich einen weißen u-förmigen Bogen zum Flügelrand haben. Die Flügelunterseite ist hellbraun bis graubraun mit hell umrandeten schwarzen und orangen Flecken in der Submarginalregion.

Verbreitung

Verbreitung Polyommatus bellargus

Der Himmelblaue Bläuling kommt in Mittel- und Süddeutschland, vorwiegend in höher gelegenen Regionen vor. Er ist aber nicht häufig.

© Die Verbreitungskarte wurden im Rahmen des LepiDiv-Projektes erstellt und von der Gesellschaft für Schmetterlingsschutz zur Verfügung gestellt.


Ökologie

Der Himmelblaue Bläuling fliegt in zwei Generationen im Mai und Juni und im August. Er saugt bevorzugt an Schmetterlingsblütern wie Hufeisenklee und Hornklee. Der Hufeisenklee (Hippocrepis comosa) dient auch der Raupe als Hauptnahrung.

Die Raupe lebt myrmekophil mit Ameisenarten aus den Gattungen Myrmica, Lasius, Tapinoma und Plagiolepis.

Gefährdung

Der Falter ist in Deutschland gefährdet und scheint in seinen Beständen rückläufig zu sein.

Lebensraum

Die Art kommt vor allem im Bergland auf sonnigen, mageren Wiesen und Trockenhängen vor.

Lebensräume in denen die Art vorkommt

Die Texte dieses Artikels basieren in Teilen auf dem Wikipedia-Artikel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Die Fotos dieser Webseite sind darin nicht eingeschlossen und unterliegen dem vollen Urheberrecht!

()

Schnellzugriff

Kenndaten

Ordnung Lepidoptera
Familie Lycaenidae
Art Himmelblauer Bläuling
Wiss. Polyommatus bellargus
Autor (Rottemburg, 1775)
Rote Liste D 3
Häufigkeit selten
Spannweite 2.5 - 3.5 cm

Auftreten im Jahr

J F M A M J J A S O N D

Höhenverbreitung

Download Artenliste

Tagfalter in Deutschland


Online: http://www.deutschlands-natur.de/tierarten/tagfalter/himmelblauer-blaeuling/
Datum: 24.05.2017
© 2017 Deutschlands Natur. Alle Rechte vorbehalten.