Kein Treffer
 (Globiceps fulvicollis)

© Alle Rechte vorbehalten. Interesse an dem Foto?

Globiceps fulvicollis

Die Weichwanzenart Globiceps fulvicollis hat noch keinen deutschen Namen und ist im Gelände schwer von ähnlichen Arten zu unterscheiden.

Die Wanze gehört zu den Weichwanzen und wird zwischen 4,4 und 6,1mm lang. Die Färbung ist schwärzlich mit blass weißen und gelblichen Flecken.  Das erste Fühlerglied ist bräunlich und recht kurz.

Männlcihe Tier sind oft langflüglig, während weibliche Tiere oft kürzere Flügel haben.

Verbreitung

Über die Verbreitung dieser Art in Deutschland kann nichts gesagt werden.

Ökologie

Globiceps fulvicollis scheint öffene, feuchte Lebensräume zu bevorzugen, wo sie z.B. auf Weiden lebt. Sie ernähren sich vorwiegend von pflanzlicher Kost. Neben Weiden (Salix) werden auch Heidekrautgewächse (Vaccinium, Calluna vulgaris) und Schmetterlingsblüter (Fabaceae) als Nahrungspflanzen angegeben.

Gefährdung

Zur Gefährdung von Globiceps fulvicollis kann nichts gesagt werden.

Lebensraum

Der Kenntnisstand ist bei dieser unscheinbaren Art noch unzureichend, so dass man nicht wirklich präzise sagen kann, in welchem Lebensraum ihr Verbreitungsschwerpunkt ist. Sie Art scheint offene, nicht zu trockene Lebensräume zu bevorzugen, z.B. auf Kriechweiden in feuchten Dünentälern, das Foto wurde aber in seinem sauren Mischwald mit Heidelbeeren aufgenommen.

()

Schnellzugriff

Kenndaten

Ordnung Heteroptera
Familie Miridae
Art
Wiss. Globiceps fulvicollis
Autor Jakovlev, 1877
Länge 0.44 - 0.61 cm
Fauna heimisch

Auftreten im Jahr

J F M A M J J A S O N D

Download Artenliste

Wanzen in Deutschland


Online: http://www.deutschlands-natur.de/tierarten/wanzen/globiceps-fulvicollis/
Datum: 27.05.2017
© 2017 Deutschlands Natur. Alle Rechte vorbehalten.