Kein Treffer
Große Wespenschwebfliege (Chrysotoxum fasciolatum)

© Alle Rechte vorbehalten. Interesse an dem Foto?

Große Wespenschwebfliege (Chrysotoxum fasciolatum)

Die Große Wespenschwebfliege erreicht eine Länge von 13 bis 17 Millimetern. Sie sind relativ groß und haben starke Ähnlichkeit mit einer Wespe. Die schwarzen Fühler sind nach vorne ausgestreckt, die ersten beiden Glieder sind zusammen kürzer als das dritte. Der eher längliche Hinterleib ist behaart und zeigt vier gelbe, bogenförmige Fleckenpaare, die mittig schwarz getrennt sind.

Das Mesonotum ist schwarz und zeigt beidseits der Mitte je eine undeutliche helle Längslinie. Die Flügel haben einen länglichem schwärzlichen Fleck in der Nähe des Vorderrandes. Das Schildchen ist an der Basis mit gelbem Querband

Die Art ist einigen anderen Chrystotoxum-Arten (u.a. Ch. cautum, Ch. festivum, Ch. veralli) sehr ähnlich und anhand von Fotos nicht immer zuverlässig zu bestimmen.

Verbreitung

Die Art ist in den Mittelgebirgen selten, in den Alpen zerstreut.

Ökologie

Die Fliegen findet man von Mai bis Juni.

Lebensraum

Waldwege, Lichtungen, eher im Gebirge.

()

Schnellzugriff

Kenndaten

Ordnung Diptera
Familie Syrphidae
Art Große Wespenschwebfliege
Wiss. Chrysotoxum fasciolatum
Autor (De Geer, 1776)
Rote Liste D -
Häufigkeit selten
Länge 1.3 - 1.7 cm
Fauna heimisch

Auftreten im Jahr

J F M A M J J A S O N D

Höhenverbreitung


Online: https://www.deutschlands-natur.de/tierarten/fliegen/chrysotoxum-fasciolatum/
Datum: 01.04.2020
© 2020 Deutschlands Natur. Alle Rechte vorbehalten.