Kein Treffer
Vorwaldstadien mit Holunder, Hasel und Birken

© Alle Rechte vorbehalten. Interesse an dem Foto?

Vorwaldstadien mit Holunder, Hasel und Birken

Auf frischen Lichtungen oder beispielsweise Windwürfen werden die dort zunächst auftretenden krautigen Pionierpflanzen im Laufe der Jahre zunehmend durch Sträucher und Gebüsche ersetzt. Es bildet sich ein "Vorwaldstadium". In diesem Biotoptyp - besonders in höheren Lagen und auf saurem Untergrund - dominiert dann der Rote Holunder (Sambucus racemosa, Foto). Weitere Arten sind Himbeere (Rubus idaeus, Foto: hellgrün), Gemeiner Hasel (Corylus avellana), Salweide (Salix caprea), Brombeere (Rubus fruticosus agg.) oder z.B. Vogelbeere (Sorbus aucuparia). Die Birke (Betula pendula) ist die wichtigste Pionierbaumart, welche auf solchen Flächen Fuß fast.

Sofern der Boden noch nicht gänzlich überwuchert ist, finden sich noch krautige Pionierpflanzen wie Schmalblättriges Weidenröschen (Epilobium angustifolium), Große Brennnessel (Urtica dioica), Mauerlattich (Mycelis muralis) oder Wald-Sauerklee (Oxalis acetosella)

Tagfalter in diesem Lebensraum

Amphibien & Reptilien in diesem Lebensraum

Säugetiere in diesem Lebensraum

Heuschrecken in diesem Lebensraum

Referenzlisten:

Natura2000: Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21. Mai 1992 zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen

EUNIS 2021/22: European Nature Information System (EUNIS; deutsch Europäisches Naturinformationssystem). EUNIS marine habitat classification (Updated version March 2022), EUNIS terrestrial classification (Updated 2021)

EuroVegChecklist: Bergmeier E. (2020) & Mucina et al. (2016)

Bergmeier E. (2020): Die Vegetation Deutschlands – eine vergleichende Übersicht der Klassen, Ordnungen und Verbände auf Grundlage der EuroVegChecklist. Tuexenia 40: 19–32.

Mucina L., H. Bültmann, K. Dierßen, J.-P. Theurillat, T. Raus, A. C arni, K. Š umberová, W. Willner, J. Dengler, R. Gavilán García, M. Chytrý, M. Hájek, R. Di Pietro, D. Iakushenko, J. Pallas, F.J.A. Daniëls, E. Bergmeier, A. Santos Guerra, N. Ermakov, M. Valachovic , J.H.J. Schaminée, T. Lysenko, Y.P. Didukh, S. Pignatti, J.S. Rodwell, J. Capelo, H.E. Weber, A. Solomeshch, P. Dimopoulos, C. Aguiar, S.M. Hennekens & L. Tichý (2016): Vegetation of Europe: hierarchical floristic classification system of vascular plant, bryophyte, lichen, and algal communities. Applied Vegetation Science, Vol. 19, Supplement 1: 1-264.

Ellenberg, H. & Leuschner, C. (2010): Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen, 6. Aufl., Stuttgart: 1357 S.

Delarze R., Gonseth Y., Eggenberg S., Vust M. (2015): Lebensräume der Schweiz. Ökologie - Gefährdung - Kennarten. 3. Auflage 2015. 456 Seiten.

Finck, P., Heinze, S., Raths, U., Riecken, U., Ssymank, A. (2017): Rote Liste der gefährdeten Biotoptypen Deutschlands – dritte fortgeschriebene Fassung 2017. Naturschutz und Biologische Vielfalt 156, 460 S.

()

Schnellzugriff

Referenzlisten

Bezüge zu anderen Listen:
Ellenberg & Leuschner (2010) 6.5.2.2
Finck et al. (2017) 42.03
EUNIS 2021/22 S37, R57, R71
EuroVeg-Checklist 11CF01A
Delarze et al. (2015) 5.3.5.
Natura 2000

Online: https://www.deutschlands-natur.de/lebensraeume/waldnahe-staudenfluren-und-gebuesche/gebueschreiche-freiflaechen-mit-holunder-und-haselstraeuchern/
Datum: 25.05.2024
© 2024 Deutschlands Natur. Alle Rechte vorbehalten.